Neuer Trainer für die E-Jugend gesucht

Du hast gerne mit Kindern zu tun, bist sportlich interessiert und möchtest deine sozialen Kompetenzen aufbessern? Dann bist du hier genau richtig. Der CVJM Walddorf sucht für die kommende Saison einen neuen Trainer für die männliche E-Jugend.

Bereits im Jugendbereich wollen wir verstärkt Taktikverständnis und Umgang mit dem Ball lehren und trainieren lassen. Falls du also bereits einen Trainerschein abgelegt hast, wäre das optimal. Aber auch ohne lässt sich durch gezieltes Studieren der richtigen Lehrbücher schnell ein umfassendes Fachwissen aneignen, um als Trainer voll durchzustarten. Im Vordergrund steht jedoch auf jeden Fall der richtige Umgang mit den Jungs, die einfach Spaß am Spiel haben möchten. Da der alte Trainer voraussichtlich zum Sommer aufhört, suchen wir jetzt einen Nachfolger.

Anforderungen:

- Du bist mind. 18 Jahre alt

- Du hast dienstags von 16:30 Uhr- 18:00 Uhr Zeit und bist bereit, ab und zu ein Samstag oder Sonntag für einen Spieltag zu opfern

- Du kannst gut mit Kindern und Jugendlichen umgehen

Falls du Interesse hast und dir mal das Training anschauen möchtest, dann kontaktiere uns:

Ansprechpartner:

Michael Rösch, 0157/76318500, 07127/22086, michael.roesch93@gmail.com

Zum Abschied von Sören Elser

Nach 17 Jahren Handball beim CVJM Walddorfhäslach wechselt Sören Elser in der nächsten Saison zum Bezirksligisten TSV Betzingen. Von der E-Jugend bis heute war Sören Elser aktiv beim CVJM Walddorf tätig. Die Mannschaft und der Trainer des CVJM Walddorfhäslach, Gerhard Nonnenmacher, verabschiedeten Sören im letzten Training. Wir wünschen ihm für seine neue Herausforderung alles Gute und Gottes Segen.

SEG

Rückblick: 1. Mannschaft verpasst knapp den Aufstieg in die Landesliga

Ein Unentschieden im Spiel zwischen Tabellenführer Bernhausen 1b und Höfingen hätte den Walddorfern zum Aufstieg in die Landesliga gereicht. Leider verlor der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Bernhausen überraschend mit 9 Toren gegen Höfingen. Walddorf bezwang in einem sehr spannenden Spiel K’furt mit 31:27.

Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe. K’furt legte flott los und ging mit 0:1 und 1:2 in Führung. Doch Walddorf zeigte nach einem unsicheren Beginn dann, dass sie wirklich toll Handballspielen können. Durch schöne Kombinationen kam Walddorf immer wieder zum Torerfolg. Zur Halbzeit stand es 15:10 für Walddorf. Nach der Halbzeit gestaltete sich das Spiel sehr ausgeglichen. Walddorf ließ immer wieder gute Chancen aus und K’furt kam wieder auf 2 Tore heran 22:20. Doch Christoph Dienes hatte einen tollen Tag und hielt die schwersten Bälle. Walddorf fing sich wieder und konnte dann wieder eine 6 Tore Vorsprung herausspielen (31:25). Am Ende stand es 31:27 für Walddorf.

Für mich als Trainer war es nach 10 Jahren Pause im Handball eine tolle Saison. Sportlich hätte es sicher noch ein bisschen besser sein können. Die schweren Spiele wurden gewonnen und die vermeintlich leichten Spiele wurden verloren. Doch als Fazit muss ich sagen, wir haben hier in Walddorf im aktiven Bereich wirklich tolle Spieler und ein sehr gutes Mannschaftsgefüge. Die Trainingsbereitschaft in der 1. Mannschaft war wirklich vorbildlich. Danke noch mal von meiner Seite für euren Einsatz.

Aktive

Die Saisonbilanz

Einmal Meister, einmal Vizemeister, vier Mal Dritter – das ist die eindrucksvolle Bilanz unserer Jugendteams.

Unsere Minis hatten viel Spaß bei sechs Spieltagen mit Handball und anderen Koordinationsspielen. Eine Wertung gibt es bei den Minis noch nicht. Wir freuen uns über unseren Nachwuchs!

Die E-Jugend musste sich im Finale nur knapp mit 9:11 gegen den CVJM Dettingen/Erms geschlagen geben, die vor heimischem Publikum antraten. Dennoch eine großartige Saison unserer Nachwuchstruppe. Vizemeister! Glückwunsch!

Die Jungs von der D-Jugend gewannen das kleine Finale gegen den EK Bernhausen deutlich mit 17:9. Dritter Platz!!

Unsere Mädels haben uns diese Saison viel Freude bereitet. Sowohl die D-Jugend als auch die C-Jugend erreichten ebenfalls den 3. Platz. Die D-Jugend gewann 9:3 gegen den CVJM Hagelloch. Die C-Jugend setzte sich mit 17:13 gegen den CVJM Möglingen durch. Eine klasse Leistung! Weiter so!

Auch unsere männliche C-Jugend gewann das kleine Finale deutlich. Gegen den CVJM Dettingen/Erms hieß es am Ende 26:16. Dritter Platz!!

Die weibliche B-Jugend spielte außer Konkurrenz, da einige Spielerinnen bereits A-Jugend sind. Am Ende reichte es nur zu einem Sieg, aber in vielen Spielen zeigten die Mädels tolle Ansätze. Bleibt dran!

Die männliche B-Jugend krönte ihre makellose Saison ohne Niederlage mit dem deutlichen 33:27 Finalsieg gegen die SG Kusterdingen/K-furt letzte Woche. Meister!!

Die männliche A-Jugend musste dieses Jahr noch Lehrgeld zahlen. Nur zwei Siege aus zehn Spielen – viel mehr war nicht drin, denn das Team bestand nahezu komplett aus B-Jugend Spielern. Nächstes Jahr werden die Jungs wieder angreifen. Sicher mit viel mehr Erfolg!

Unsere Männerteams erreichten ihre Saisonziele nur zum Teil. Die 2. Mannschaft sicherte sich am Ende souverän den Klassenerhalt mit einem 30:24 Sieg gegen den CVJM Kirchentellinsfurt 1b im letzten Saisonspiel. Die 1. Mannschaft verpasste trotz einer guten Leistung ebenfalls gegen den CVJM Kirchentellinsfurt und dem 31:27 Sieg den Aufstieg. Zu durchwachsen waren die Leistungen im Saisonverlauf. Am Ende steht der vierte Platz.

Wir danken allen unseren Fans und Sponsoren für die tolle Unterstützung in dieser Saison. Ein besonderer Gruß geht raus an die Szene W – die neuen Walddorfer “Ultras” mit viel Traditionsbewusstsein im Blut. Mit ihrer lautstarken Unterstützung wurde so manches Auswärtsspiel zum Heimspiel. DANKE!

Riesenerfolg für die weibliche C-Jugend

3. Platz der württembergischen EK-Meisterschaft gegen CVJM Möglingen verteidigt

CVJM Walddorf – CVJM Möglingen 17:13 (9:8)

Nach dem schon überraschenden dritten Platz in der Vorrunde müssten unsere Mädels diesen am Sonntag im kleinen Finale gegen Möglingen verteidigen. Ohne Ann-Kathrin und Julia, beide befinden sich in Südafrika auf Studienfahrt, wurden unsere restlichen drei C-Jugend Mädels des jüngeren Jahrgang von der weiblichen D-Jugend unterstützt.

Das Spiel begann denkbar ungünstig für uns, Möglingen ging schnell mit 0:2 in Führung, was dann aber passierte war sensationell, war doch allgemein erwartet worden, dass es wohl schon ein großer Erfolg sein würde die vorprogrammierte Niederlage unter diesen Umständen möglichst in Grenzen zu halten.

Siegerjubel

Die Mädels sind heute über sich hinaus gewachsen. Aufbauend auf eine sehr gut haltenden Torhüterinnen Sina und einer über das gesamte Spiel kämpferisch und dabei auch fair agierenden Deckung gelang es uns, unseren Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Lea hat die gefährlichste Angreiferin aus Möglingen 50min perfekt mit Manndeckung ausgeschaltet. Linn war heute mit ihren neun Treffern nicht zu bremsen. Nicoletta als Rückraum links mit drei Treffern war nur durch Siebenmeter Fouls zu bremsen, die dann Lea nahezu perfekt verwandelt hat. Aber auch alle anderen Fela, Tabea, Ina, Eva-Maria, Debora und Annika haben am Sonntag gezeigt was sie leisten können.

Siegerehrung

Diesen Sieg und den dritten Platz habt ihr euch mit einer überzeugenden Leistung erkämpft und verdient. Ihr seid ein tolles Team, weiter so Mädels.

C-Jugend Team

Hinten von links: Fela Kruse, Tabea Nonnenmacher, Linn Kruse, Lea Neuscheler, Nicoleta Darousi, Eva-Maria Nonnenmacher, kniend von links: Debora Nonnenmacher, Ina Wiedemann, Annika Gaiser, liegend: Sina Aspacher (es fehlen Julia Vetter, Ann-Kathrin Schaal, Trainerin Deborah Dienes)

B-JUGEND: WÜRTTEMBERGISCHER EK-MEISTER !!!

SG Kusterdingen/Kirchentellinsfurt – CVJM Walddorf 27:33 (10:13)

Am Sonntag gewannen unsere Jungs das Finale um die württembergische Meisterschaft der B-Jugend souverän gegen die SG K/K mit 33:27 (13:10). Dass es heute um etwas ging war in den ersten Minuten auf beiden Seiten zu spüren. Entsprechend nervös, aber dennoch kämpferisch begann die entscheidende Finalpartie. Bis zum 5:5 blieb die Partie ausgeglichen, danach konnten wir uns als spielbestimmende Mannschaft bis zur Pause auf 13:10 absetzen. Unsere Flexibilität zwang die SG K/K in der ersten Halbzeit mehrmals die Abwehrformation zu wechseln. Selbst die doppelte Manndeckung gegen unseren Rückraum wurde durch die restlichen Akteure clever gelöst.

Im Vorrundenspiel gegen die SG gingen wir mit dem identischen Halbzeitergebnis in die Kabinen und verschliefen den Start in die zweiten 25min. Genau das sollte uns nicht noch einmal passieren, entsprechend motiviert kamen wir aus der Kabine und legten dadurch den Grundstock unseres am Ende verdienten Sieges. Mit zwei Treffern in Folge gingen wir mit 15:10 in Führung und bauten den Vorsprung bis zum 26:16 auf 10 Tore aus, bei diesem Spielstand war dann die Gegenwehr der SG gebrochen. Ab dem 30:20 war dann das Gefühl des sicheren Sieges stärker und wir erlaubten der SG das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten.

Wir haben es geschafft auf den Punkt unsere beste Saisonleistung abzurufen. Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft, den Meistertitel habt ihr euch in der Saison wirklich verdient! Man soll nach so einem Erfolg eigentlich nicht einzelne Spieler loben, es gibt aber zwei deren Leistung die wir heute trotzdem erwähnen müssen. Nummer 1: Raphael mit 8 Toren trotz Manndeckung, war heute mit seiner Dynamik und Wurfkraft durch die SG nicht zu bremsen. Tore aus 13m sieht man nicht alle Tage. Nummer 2: Jakob in seiner ersten Saison als Torwart. Von Spiel zu Spiel hat er seine Leistung gesteigert und war auch in diesem Spiel wieder ein überragender Rückhalt.

B-Jugend_Siegerfoto

stehend von links: Coach Harald Kruse, Coach Johannes Hihn, Daniel Schietinger, Manuel Kalischko, Tim-David Alber, Silas Neuscheler, Raphael Jarck, Marius Lauinger, Coach Micha Schäfer, kniend von links: Markus Rösch, Samuel Stehle, Jonas Neuscheler, Marco Sons, Jonathan Stadelmaier, liegend: Jakob Heim

Szene W

Ein herzlicher Dank geht an unsere wirklich große Fangemeinde, die für eine angemessene Stimmung in Finale gesorgt hat.